Urlaub

Benzinpreise in Europa: Bis zu 68 Euro Differenz pro Tankfüllung

Die Benzinpreise können in diesem Jahr einen starken Einfluss auf die Urlaubskasse ausüben. Wer mit dem Auto beispielsweise nach Italien fahren will, der sollte unbedingt auf der Strecke noch einmal den Tank füllen. Auch in Deutschland gibt es gravierende Preisunterschiede.

Tankstelle© mikemobil2014 / Fotolia.com

Berlin – Wer mit dem eigenen PKW in den Sommerurlaub fahren will, sollte sich bei der Wahl des Zielortes vielleicht auch die Benzinpreise ansehen. In Italien, den Niederlanden und in Skandinavien ist Sprit deutlich teurer als in Russland, Polen oder Tschechien. Die Unterschiede machen bis zu 1,14 Euro pro Liter Super aus, was bei einer Tankfüllung 68 Euro entspricht. Deutschland liegt im europäischen Vergleich mit 1,40 Euro für den Liter Super im unteren Mittelfeld, so eine Analyse des Vergleichsportals TopTarif.

Fahrt nach Holland oder Italien: Tank besser in Deutschland füllen

Je nachdem, wohin die Autofahrt geht, kann es also sinnvoll sein, in Deutschland oder seinen Nachbarländern vollzutanken. Das gilt zum Beispiel für Holland-Reisende: Sie müssten nämlich einen Literpreis von 1,67 Euro bezahlen und damit über 100 Euro pro Tankfüllung. Wer stattdessen eine Tankstelle in Aachen ansteuert, spart über 20 Euro. Ähnlich sieht es bei Italienurlaubern aus. Sie zahlen 1,62 Euro pro Liter. Daher lohnt es sich – je nach Route – in Deutschland, Österreich oder der Schweiz vollzutanken.

Niedrige Benzinpreise in Osteuropa

Eindeutig ist die Empfehlung für Reisende, die in Richtung Osteuropa unterwegs sind: In Polen kann das Auto bereits für unter 60 Euro vollgetankt werden – im Vergleich zum deutschen Durchschnitt eine Ersparnis von über 25 Euro pro Tankfüllung. Wer sogar bis nach Russland fährt, sollte erst dort voll auftanken – der Liter Super kostet nur 53 Cent.

Benzinpreise in Europa - Eine Infografik von TopTarif.de

Urlaub in Deutschland: Preisvergleich lohnt sich

Eine Auswertung von TopTarif für Berlin und München zeigt: Selbst innerhalb einer Stadt gibt es an den Zapfhähnen Unterschiede von bis zu 20 Cent. Autofahrer tanken an der günstigsten Tankstelle in Berlin für 1,279 Euro und in München sogar für 1,259 Euro pro Liter Super – an der teuersten sind es jeweils 1,459 Euro. Bei 60 Litern sparen Autofahrer so über 10 Euro pro Tankfüllung: "Zur Urlaubsplanung sollte auch ein kurzer Blick auf die internationalen Benzinpreise gehören. Denn wer clever tankt, kann einige hundert Euro sparen. Am günstigsten ist Benzin außerdem meist in den frühen Abendstunden. Freitags und an Feiertagen hingegen steigen die Preise manchmal um mehrere Cent", erklärt Dr. Arnd Schröder, Geschäftsführer von TopTarif.