Abgeschaltet

Belgisches AKW: "Ein bisschen zu viele Mängel"

Die belgische Atomaufsichtsbehörde AFCN bezweifelt, dass der abgeschaltete Reaktor 3 des Atomkraftwerks Doel bei Antwerpen jemals wieder ans Netz geht. AFCN-Direktor Willy de Roovere sagte am Freitag im Radiosender RTBF, er sei "derzeit ziemlich skeptisch". Es gebe "nach unserem Geschmack ein bisschen zu viele Mängel."

Kühltürme© jomare / Fotolia.com

Brüssel/Berlin (AFP/red) - Einem nicht dementierten Bericht der Zeitung "Le Soir" zufolge wurde bei einer Routinekontrolle im Juni ein 15 bis 20 Millimeter großer Riss in dem Reaktorbehälter entdeckt. Der Reaktor war daraufhin auf Anordnung der Atomaufsicht abgeschaltet worden. Laut De Roovere ist eine Reparatur des Reaktorbehälters "nahezu unmöglich" und "scheidet als Option" aus, weil es dabei zu weiteren Spannungen an der Behälterwand käme, die unbedingt vermieden werden müssten. Ein Austausch des Behälters sei "äußerst schwierig" und sei "noch nie irgendwo auf der Welt" vorgenommen worden.

Wohl nicht mehr reparabel

Der gleiche Reaktorbehälter ist auch beim belgischen Atomkraftwerk Tihange bei Lüttich im Einsatz. Möglicherweise wird auch der dortige Reaktor 2 nie mehr hochgefahren. Die mittlerweile nicht mehr aktive niederländische Herstellerfirma RDM stattete mehrere Atomkraftwerke in Europa, auch in Deutschland, mit Reaktorhüllen aus.

Angeblich keine aktiven Anlagen in Deutschland betroffen

Das Bundesumweltministerium in Berlin teilte dazu auf Anfrage mit, in noch in Betrieb befindlichen deutschen Akw seien keine Reaktorbehälter desselben Typs verbaut worden. "Es sind keine laufenden Atomkraftwerke betroffen", sagte ein Ministeriumssprecher. Die Reaktorbehälter befinden sich nach Medienberichten aber in zwei stillgelegten Atomkraftwerken.

Ein Sprecher des Energieversorgers EnBW sagte, dass der Reaktordruckbehälter des stillgelegten Blocks 1 in Philippsburg von demselben Hersteller stamme. Die Behälter in Belgien und in Philippsburg seien aber nicht vergleichbar, sagte der Sprecher. Es handele sich um unterschiedliche Bauweisen. Unklar blieb zunächst, ob weitere stillgelegte Akw in Deutschland betroffen sind.

Quelle: AFP