Tauwetter

Bei einem Wasserrohrbruch Strom sofort abstellen

Wasser und Strom vertragen sich nicht: Beim Bruch einer Wasserleitung sollte man den Strom sofort abstellen. Elektrische Geräte dürfen auf keinen Fall eingeschaltet werden. Außerdem ist es empfehlenswert, die Heizung einzuschalten. Dazu raten Versicherungs-Fachleute.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Bei lang anhaltender Kälte sowie Schnee und Eis kommt es immer wieder vor, dass Wasserleitungen im Haus einfrieren. Setzt dann, wie in den vergangenen Tagen, Tauwetter ein, so kann es zum Platzen der eingefrorenen Leitungen kommen. In einem solchen Fall sollte man zuerst einmal den Strom abstellen, rät der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GSV) in Berlin.

Auf gar keinen Fall Elektrogeräte einschalten

Generell dürfen auch keine elektrischen Geräte in Betrieb genommen werden, da es durch die leitende Eigenschaft des Wassers sonst schnell zu lebensbedrohlichen Stromschlägen kommen kann. Erst nachdem man diese ersten Sicherungsmaßnahmen durchgeführt hat, sollte man beginnen, den Hausrat vor Feuchtigkeit zu schützen.

Fotos von den Schäden können nützlich sein

Empfehlenswert ist es auch, sofern möglich, die Heizung einzuschalten. Der Schaden sollte dann umgehend der Versicherung gemeldet werden. Dabei kann es nützlich sein, Fotos von den entstandenen Schäden zu machen und der Versicherung zukommen zu lassen. Wer zur Miete wohnt, muss außerdem seinen Vermieter benachrichtigen - und zwar ebenfalls möglichst schnell.