Zuwachs

BEE: Erneuerbare Energien weiter auf dem Vormarsch

Erneuerbare Energien haben 2006 in Deutschland weiter an Bedeutung gewonnen. Der Anteil der Energien aus Wind, Sonne, Wasser, Erdwärme und biologischen Produkten an der Versorgung erhöhte sich von 6,8 Prozent im Vorjahr auf 7,7 Prozent, wie der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) in Berlin mitteilte.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Der Anteil erneuerbarer Energien allein am Stromverbrauch hat sich den Angaben zufolge von 10,5 Prozent im Vorjahr auf 11,6 Prozent erhöht. Der Anteil von Biokraftstoffen am deutschen Spritverbrauch sei von 3,6 Prozent auf 5,4 Prozent gestiegen. Die EU-Ziele für Deutschland für 2010 rücken damit in greifbare Nähe. Sie sehen beim Strom einen Anteil von 12,5 Prozent und beim Biokraftstoff von 5,75 Prozent vor.

Durch den Einsatz erneuerbarer Energien konnten den Angaben zufolge 2006 Importe von Öl, Gas, Kohle und Uran im Wert von 4,2 Milliarden Euro vermieden werden. "Deutschland macht sich mehr und mehr unabhängig von teuren und umweltschädlichen Energieimporten", sagte BEE-Präsident Johannes Lackmann.

Weiterführende Links