Sicher und gut

BDI fordert längere Laufzeiten für deutsche Atomkraftwerke

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) sieht die Versorgungssicherheit in Deutschland in Gefahr, wenn die heimischen Atomkraftwerke vorzeitig abgeschaltet würden. BDI-Präsident Thumann kritisierte die Energiepolitik der Grünen als "zu ideologisch".

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Essen (ddp/sm) - Die deutsche Industrie spricht sich für längere Laufzeiten der heimischen Atomkraftwerke aus. "Wir können auf die Kernkraft in den nächsten Jahren nicht verzichten", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Jürgen Thumann, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagausgabe). Die Versorgungssicherheit in Deutschland sei in Gefahr, sagte Thumann weiter.

Scharf kritisierte der BDI-Präsident die Energiepolitik der Grünen: "Wenn wir die Grünen-Politik weiterverfolgen, müssen wir unseren Strom in absehbarer Zeit aus dem Ausland beziehen, zum Beispiel Atomstrom aus Frankreich." Thumann bemängelte, dass in der Energiepolitik "zu ideologisch" diskutiert werde. "Wir haben in Deutschland sichere und gute Anlagen", sagte er. Und es gebe "keine andere Energie, die ähnlich klimafreundlich ist und jederzeit die Versorgung sichert wie die Kernkraft".