3 Euro Preisunterschied

BDEW: Verbraucher wählen mehr Ökostrom-Produkte

Die Zahl der Ökostrom-Kunden stieg 2007 auf zwei Millionen Haushalte, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) mitteilt. Gut die Hälfte der rund 1000 Stromunternehmen in Deutschland bieten ihren Kunden spezielle Ökostrom-Produkte an.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Angebote der Energieunternehmen reichten vom klassischen Strom aus Erneuerbaren bis hin zu Tarifen mit einem Öko-Zuschlag, der zur Steigerung der Stromproduktion aus regenerativen Energien verwendet wird, so der Branchenverband.

Rund fünf Prozent der Haushalte in Deutschland haben sich nach BDEW-Schätzungen für Ökostrom-Produkte entschieden: Etwa Zwei Millionen Haushalte wählten 2007 spezielle Regenerativstrom-Tarife. 2006 habe der Anteil dieser Kundengruppe erst bei rund drei Prozent oder 1,2 Millionen Haushalten gelegen.

Der Preisunterschied zwischen Ökostrom- und Standard-Produkten mit durchschnittlichem Energiemix betrug Anfang 2008 gut drei Euro im Monat oder fünf Prozent, errechnete der Branchenverband. Ein Drei-Personen–Musterhaushalt zahlte im Bundesdurchschnitt für die Ökostrom-Angebote knapp 66 Euro im Monat. Die Vergleichsrechnung für Stromkunden mit dem durchschnittlichen Energiemix machte laut BDEW im Mittel knapp 63 Euro im Monat aus.