Veranstaltungshinweis

BDEW veranstaltet 2. Forum für Netzkooperationen

Die Veranstaltung des BDEW will einen Überblick über die aktuelle Marktsituation und die Rahmenbedingungen für Netzkooperationen vermitteln. Außerdem berichten Netzbetreiber über ihre Erfahrungen mit der Umsetzung verschiedener Kooperationsmodelle.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Angesichts sinkender Netzentgelte und künftiger Anreizregulierung müssen Netzbetreiber erhebliche Effizienzgewinne erzielen, um auch weiterhin erfolgreich am Markt bestehen zu können. Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen besteht die Möglichkeit, über Netzkooperationen Synergieeffekte zu erzielen und die Marktposition zu verbessern.

Das "2. Forum für Netzkooperationen: Marktentwicklungen – Erfolgsfaktoren – Praxiserfahrungen" zeigt einen einen Überblick über die aktuelle Marktsituation und die Rahmenbedingungen für Netzkooperationen. Darüber hinaus berichten Netzbetreiber über ihre Erfahrungen mit der Umsetzung verschiedener Kooperationsmodelle. Nach einem einführenden Marktüberblick erhalten Sie im ersten Teil der Veranstaltung Informationen zum aktuellen Stand der Anreizregulierung und zu den Ansatzpunkten, die sich hieraus für Netzkooperationen ergeben. Die Zusammenhänge zwischen Netzkooperationen und Konzessionsverträgen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Netzkooperationen in ihren unterschiedlichen Ausprägungen vorgestellt und ihre Potentiale aufgezeigt. Ein Referat zur Gründung einer gemeinsamen Netzgesellschaft aus Sicht des Betriebsrats rundet die Veranstaltung ab. Der Infotag bietet Ihnen die Möglichkeit, neue Geschäftsbeziehungen zu knüpfen und bestehende Kontakte zu intensivieren.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Geschäftsführer von Netzgesellschaften und Energieversorgungsunternehmen sowie Leiter und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen Netze, Strategisches Management und Unternehmensentwicklung.

Das Forum findet am 11. Dezember in Düsseldorf statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 895 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, Teilnehmer aus BDEW-Mitgliedsunternehmen zahlen 695 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.