Preisentwicklung

BDEW: 40 Prozent der Stromrechnung gehen an den Staat

Der Staatsanteil an der Stromrechnung für Haushalte hat sich seit 1998 mehr als verdoppelt, so der Branchenverband BDEW. Von der Stromkosten eines Musterhaushalten gehen demnach 26 Euro pro Monat in Form von Steuern und Abgaben an den Staat.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - Während 1998 noch rund 12 Euro pro Monat an den Staat gingen, ist der Betrag für Steuern und Abgaben nun auf knapp 26 Euro gewachsen, wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ermittelt hat. Die staatliche Belastung mache 2009 im Bundesdurchschnitt rund 40 (1998: 25) Prozent der Stromrechnung eines Drei-Personen-Musterhaushalts aus.

Preissenkungen erst ab 2010 möglich

Anfang April 2009 belief sich die Stromrechnung für ein Musterhaushalt auf durchschnittlich gut 67 Euro im Monat, etwa sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Die Strompreiserhöhungen zum Jahresbeginn seien vor allem auf die Entwicklung der Großhandelspreise an der Strombörse zurückzuführen, denn viele Unternehmen beschaffen den Großteil des Stroms ein bis zwei Jahre im Voraus, erläuterte Hildegard Müller, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung. Damals habe das durchschnittliche Preisniveau an der Börse deutlich höher gelegen als in den vergangenen Monaten.

Wenn die Großhandelspreise für Strom an der Börse weiter auf dem derzeitigen Niveau blieben, könnte dies laut Müller zu niedrigeren Strompreisen für die Haushaltskunden führen. Diese Preissenkungen könnten aber zu sehr unterschiedlichen Zeitpunkten weitergegeben werden.

Kunde kann günstigsten Anbieter wählen

Der Verbraucher habe aber immer die Möglichkeit, seine Stromrechnung zu beeinflussen. "Der Kunde hat die Wahl zwischen zahlreichen Produkten und mehr als 1000 Anbietern im deutschen Strommarkt. Deshalb empfehle ich den Verbrauchern, sich zu informieren, sich beraten zu lassen und den für sie günstigsten Tarif zu wählen", erklärte Müller.

Mit unserem Strom-Rechner ist der Stromvergleich ganz einfach: Geben Sie einfach ihre Postleitzahl ein, schon finden Sie die günstigsten Stromtarife.