Heizspiegel

Bayern startet Energiespar-Kampagne auf türkisch

Auch in Bayern können sich türkische Mitbürger jetzt in ihrer Muttersprache über den aktuellen Heizspiegel informieren. Mit dessen Hilfe können Mieter und Eigentümer ihren Heizenergie-Verbrauch mit regionalen Durchschnittswerten vergleichen.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

München (ddp-bay/red) - Die Auftaktveranstaltung für Bayern fand am Samstag in München statt. Das Anfang September bundesweit erstmals begonnene Projekt, das vom Bundesumweltministerium gefördert wird, steht unter der Federführung der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online. Laut Gülcan Nitsch, Leiterin der türkischen Heizspiegel-Kampagne, ist das Interesse der Türken groß. "Es ist Diskussionsbedarf da", sagt sie.

Hilfe beim Energie sparen auf türkisch

Nitsch ist aufgefallen, dass viele türkische Familien hohe Heizkosten haben, aber nicht wissen, was sie dagegen tun können. Der Grund sei ein Informationsdefizit, das auf Sprachbarrieren basiere. "Bislang gibt es nur wenige türkischsprachige Informationsmaterialien", sagt Nitsch. Die wenigen verfügbaren Materialien seien zudem oft nicht zielgruppengerecht konzipiert.

Die Komplexität des Themas und die zahlreichen Fachausdrücke bereiteten auch Türken mit guten Deutschkenntnissen Probleme. Eine einfache Übersetzung von deutschen Broschüren reiche nicht aus. Die Informationsveranstaltung zum Auftakt der Heizspiegel-Kampagne in Bayern fand deshalb auf Türkisch und in Zusammenarbeit mit der Türkischen Gemeinde Bayern statt. Auch die türkischsprachige Tageszeitung "Hürriyet" begleitet das Projekt.

Gutachten bewertet persönlichen Heizenergieverbrauch

Das wichtigste Element des türkischen Heizspiegels ist das sogenannte Heizgutachten. In einem Fragebogen machen die Verbraucher Angaben zu ihrer Situation. Sie teilen etwa mit, ob sich ihre Wohnung im Dach- oder in einem Zwischengeschoss befindet und ob mit Erdgas oder Fernwärme geheizt wird. Gemeinsam mit der Heizkostenabrechnung des vergangenen Jahres schicken sie den Fragebogen an co2online.

Die Beratungsgesellschaft erstellt daraufhin ein Gutachten in türkischer Sprache. Das Gutachten gibt Auskunft darüber, ob die Heizkosten und der Heizenergieverbrauch der Wohnung angemessen sind. Bei Mietwohnungen formulieren die Berater ebenfalls einen Brief auf Deutsch an den Vermieter. Darin erläutern sie die Erkenntnisse aus dem Gutachten und geben Tipps für Modernisierungsmaßnahmen.

Deutschlandweite Heizspiegel-Kampagne

Die türkische Heizspiegel-Kampagne läuft deutschlandweit bis Ende 2010. Bis dahin sind 2000 Heizgutachten in türkischer Sprache vorgesehen. "Die Leute sind unglaublich interessiert, sie haben sehr viele anspruchsvolle Fragen gestellt", resümiert Nitsch nach der Auftaktveranstaltung in München. Hengstenberg bekräftigt, dass seine Beratungsgesellschaft für die kommenden Jahre weitere Umweltkampagnen in türkischer Sprache plane. Er könne sich vorstellen, die Beratung auf die Bereiche Wasser und Verkehr auszuweiten.