Benchmark

Bayerische Landeskartellbehörde vergleicht Gaspreise

Der Druck wird stärker: Auch die bayrische Landeskartellbehörde kontrolliert momentan die Gaspreise der 110 Gasversorger. Im Rahmen der nachträglichen Missbrauchsaufsicht werden hochpreisige mit preisgünstigen Uunternehmen verglichen und die zu beanstandenden Firmen zu Preissenkungen aufgefordert.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

München (ddp-bay/sm) - Die Bayerische Landeskartellbehörde hat mit der Überprüfung der Gaspreise aller 110 Gasversorgungsunternehmen in Bayern begonnen. Damit wolle die Behörde gegen überhöhte Preise vorgehen, sagte Wirtschaftsminister Otto Wiesheu (CSU) am Dienstag in München. Beanstandete Firmen würden aufgefordert, ihre Preise zu senken.

Das Bundeskartellamt und die Kartellbehörden der Länder haben vereinbart, die Preise der Gasversorger jeweils zum Stichtag 1. November abzufragen.