Zukunftsmusik

Baubeginn für ersten deutschen Offshore-Windpark in der Nordsee 2007

Der Ausbau der Windenergie bleibt weiter auf der Agenda: 2007 soll der erste deutsche Offshore-Windpark in der Nordsee entstehen. Dennoch rechnet der Bundesverband Windenergie nach knapp 2300 Megawatt neu installierter elektrischer Leistung im vergangenen Jahr für 2005 nur mit etwa 1800 Megawatt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/sm) - Mit dem Bau des ersten deutschen Offshore-Windparks in der Nordsee soll 2007 begonnen werden. Das sagte der Präsident des Bundesverbandes Windenergie, Peter Ahmels, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe).

Der massive Ausbau der Windenergie in Deutschland, der bis 2015 eine Verdreifachung der Windstromleistung gewährleisten soll, sei überwiegend auf See zu erwarten. Auf dem Land werde sich der Neubau von Windrädern hingegen verlangsamen, so Ahmels weiter.

Nach knapp 2300 Megawatt neu installierter elektrischer Leistung im vergangenen Jahr rechnet Ahmels für 2005 nur mit etwa 1800 Megawatt. Bis 2015 sollen zahlreiche Altanlagen durch leistungsstärkere Windkraftwerke ersetzt werden. Die Anlagen mit etwa 100 Meter hohen Masten und langsamer drehenden Rädern würden als weniger störend empfunden.