Klimafreundlich

Basel setzt als erste Schweizer Stadt ganz auf Ökostrom

Basel will als erste Schweizer Stadt seinen Strombedarf künftig ausschließlich mit erneuerbaren Energien decken. In Atom- oder Kohlekraftwerken gewonnener Strom werde nicht mehr genutzt, erklärte der Chef des örtlichen Energieversorgers IWB, David Thiel, am Mittwoch.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Genf (AFP/sm) - Schon jetzt werden demnach 80 bis 90 Prozent der Elektrizität in Basel aus Wasser- und Windkraft oder anderen erneuerbaren Energiequellen gewonnen.

In einem ersten Schritt wolle der Versorger zunächst einen finanziellen Ausgleich für die noch verbleibende Restmenge an Atom- oder Kohlekraftwerksstrom zahlen. Mittelfristig will das Unternehmen dann in Solar- und Windkraftprojekte investieren, um ganz auf klimafreundlichen Strom umzusteigen.