Neue Clearing-Bank

Barclays Capital erweitert Geschäft um EEX-Futures

Barclays Capital, bereits seit Dezember 2002 Handelsteilnehmer am EEX-Spotmarkt, nimmt mit sofortiger Wirkung auch den Handel am Terminmarkt auf. Damit erhöht sich die Anzahl der Clearingbanken der EEX auf neun. Das System soll es den Handelsteilnehmern ermöglichen, das Kontrahentenausfallrisiko zu reduzieren.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Leipzig (red) - Im Zuge ihres kontinuierlichen Internationalisierungskurses hat die Leipziger Strombörse European Energy Exchange AG (EEX) Barclays Capital, Investment-Banking-Devision der Barclays Bank PLC, als General Clearing Member am Terminmarkt gewonnen. Damit erhöht sich die Anzahl der Clearingbanken der EEX auf neun.

Barclays Capital, bereits seit Dezember 2002 Handelsteilnehmer am EEX-Spotmarkt, nimmt mit sofortiger Wirkung auch den Handel am Terminmarkt auf. "Die Ausweitung unserer Aktivitäten an der EEX auf den Terminmarkt gibt uns die Möglichkeit, bessere Werkzeuge für unser Risikomanagement zu nutzen. Außerdem können wir unseren bisherigen und zukünftigen Kunden wie z. B. Hedgefonds ein breiteres Angebot an Finanzprodukten zur Verfügung stellen", erläuterte Paul Mead, Leiter des Continental European Power Trading bei Barclays Capital.