Fast zehn Prozent mehr

BAFA: Mehr Anträge zu EEG-Härtefallregelung

Im Jahr 2007 ist die Anzahl der Anträge auf Begrenzung der Abnahmepflicht für Strom aus erneuerbaren Energien (Härtefall-Regelung) um 9,5 Prozent gestiegen. Dies berichtet das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Die Anträge konnten bis zum 30.6. gestellt werden.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Eschborn (red) - Wie die Behörde weiter mitteilt, seien die insgesamt 402 Antragsteller besonders stromintensive Unternehmen des produzierenden Gewerbes und Schienenbahnen, die damit für 2007 kostenmäßig entlastet werden möchten. Dies ist in Paragraf 16 des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) geregelt. Die Anträge befinden sich derzeit in der Prüfung. Die Bescheidung aller positiv zu bewertenden Anträge wird parallel zum Jahresende erfolgen, da allen Anträgen ein einheitlicher EEG-Stromkosten-Prognosewert zugrundezulegen ist, so das BAFA.

Weiterführende Links