Vorbild

Baden-Württembergische Gemeinde erhält Energiepreis in Gold

Für ihre herausragenden Energieeinsparleistungen hat die baden-württembergische Enzkreis-Gemeinde Wiernsheim den European Energy Award in Gold erhalten. In dem europäischen Verfahren werden unter anderem die Energieeffizienz der Kommunen und das Engagement lokaler Initiativen bewertet.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Wiernsheim (ddp/sm) - Die Gemeinde Wiernsheim hat für ihr "herausragendes und vorbildliches Engagement für den Klimaschutz" als erste baden-württembergische Kommune den European Energy Award in Gold erhalten. "Damit ist Wiernsheim Vorbild für andere Städte und Gemeinden", kommentierte die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner (CDU), die den Preis gestern in Stuttgart verlieh.

Gönner machte zugleich klar, dass die Kommunen beim Klimaschutz eine "Schlüsselrolle" einnähmen. Allerdings seien die Möglichkeiten zur Einsparung von Energie in den Städten und Gemeinden bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Vor allem bei den zahlreichen älteren kommunalen Liegenschaften werde noch vielfach Energie vergeudet. Nach Schätzung von Energieexperten sollen allein in diesem Bereich jährlich rund 100 Millionen Euro Energiekosten eingespart werden können.

Seit Bestehen des Europäischen Energiepreises wurden bislang vier Kommunen mit Gold ausgezeichnet, u.a. Jena und Bonn. Bei dem Zertifizierungsverfahren für den European Energy Award werden die Bereiche Kommunale Liegenschaften, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, Entwicklungsplanung, interne Organisation und Kommunikation bewertet. Teilnehmende Städte und Gemeinden werden vom Land mit 8000 Euro unterstützt. Insgesamt haben sich in diesem Jahr bundesweit 131 Gemeinden um den Preis beworben.

Mit einer Punktwertung von 82 Prozent gelangte Wiernsheim (zwischen Pforzheim und Ludwigsburg) auf den Spitzenplatz in Deutschland. Zu den Energiesparern in Wiernsheim gehören unter anderem ein Plusenergie-Kindergarten und ein geplantes Bildungszentrum, das mit hohen energetischen Standards ausgestattet wird. Entsprechend saniert wurden in Wiernsheim bislang mehr als 130 Privathäuser. Mitte der 90er Jahre hat die Kommune den Angaben zufolge außerdem als einzige Landgemeinde am Forschungsprojekt "Schadstoffminimierung im Städtebau" des Bundesbauministeriums teilgenommen. Weitere Pluspunkte sind unter anderem eine Biogasanlage,ein Erdwärmepark sowie Solarenergienutzung und Energiesparleuchten bei den Straßenlampen.

Weiterführende Links