Zinsgünstig

Baden-Württemberg: Energieförderanträge noch bis Ende des Jahres

Haus- oder Wohnungsbesitzer in Baden-Württemberg, die den Heizenergieverbrauch ihrer Objekte verringern wollen, können noch bis 31. Dezember Förderanträge einreichen, um beispielsweise bei der Erneuerung der Heizung einen zinsgünstigen Kredit vom Land zu bekommen. Im kommenden Jahr wird das Förderprogramm nicht mehr fortgeführt.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring wies Ende vergangener Woche nochmals darauf hin, dass Anträge zur Förderung von Investitionen nach dem "Energieeinsparprogramm Altbau" des Landes Baden Württemberg nur noch bis 31. Dezember 2003 gestellt werden können. "Noch können von der L-Bank zinsgünstige Kredite für Maßnahmen zur Verminderung des Heizenergieverbrauchs gewährt werden", erläuterte Döring. Wegen der von der Landesregierung beschlossenen Einsparungen wird das Förderprogramm im Jahr 2004 nicht mehr fortgeführt.

Das Programm unterstützt Maßnahmen zur Verminderung des Heizenergieverbrauchs von Investoren an selbstgenutzten Häusern und Wohnungen. Solche Maßnahmen sind insbesondere die Verbesserung des Wärmeschutzes an der Außenhülle eines Gebäudes, die Erneuerung heiztechnischer Anlagen im Zusammenhang mit Maßnahmen zur Verbesserung des Wärmeschutzes und die Nutzung erneuerbarer Energien. Als Altbauten im Sinne dieses Programms gelten Gebäude, für die eine Baugenehmigung vor dem 1. Januar 1984 erteilt wurde. Näheres geht aus den Antragsunterlagen hervor, die beim Landesgewerbeamt Stuttgart und bei der L-Bank Karlsruhe angefordert werden können.