Veranstaltungshinweis

B.KWK: Vorträge und Diskussionen zu aktuellen KWK-Fragen

Bereits zum fünften Mal präsentiert der B.KWK gemeinsam mit dem ead auf den Berliner Energietagen die Veranstaltung "KWK konkret". Dabei stehen unter anderem um politische Rahmenbedingungen für den KWK-Ausbau, die KWK-Standorte Dänemark und Holland sowie Erfahrungen mit der Nutzung von KWK-Anlagen.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Veranstaltung rund um das Thema Kraft-Wärme-Kopplung findet am 9. Mai 2007 von 9.30 bis 13.00 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 75 Euro. Die Veranstaltung wendet sich an Ingenieurbüros, Unternehmens- und Energieberater, Betreiber von BHKW/KWK, Contractoren, Energieversorger, Energieagenturen und wissenschaftliche Institute.

Aus der Veranstaltungsbeschreibung

Vor dem Hintergrund einer regen Marktentwicklung der erneuerbaren Energien hat die Politik auch die enormen Potenziale im Bereich Energieeffizienz thematisiert. Als erste Konkretisierung wurde auf dem letzten Klimagipfel im Kanzleramt die Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes beschlossen. Allerdings klafft zwischen guten Vorsätzen und Beschlüssen einerseits und der konkreten Umsetzung noch eine Lücke.

Im politischen Teil wird sich die Veranstaltung daran anknüpfend mit der Frage befassen, wann und in welcher Form von der Politik die von Wirtschaft und Verbrauchern erwarteten klaren Aufbruchsignale zum KWK-Ausbau kommen werden. Ergänzend dazu stellt das Wuppertal Institut Umfrageergebnisse seines neuesten Projekts vor. Untersucht wird, welche Umsetzungshemmnisse KWK-Anwender in Deutschland sehen. Dabei geht der Blick vom "KWK-Entwicklungsland" Deutschland hinüber zu hoch entwickelten KWK-Standorten wie Dänemark und den Niederlanden. Was können wir von unseren Nachbarn lernen?

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden – wie in den vergangenen Jahren auch – Erfahrungen mit der Nutzung von KWK-Anlagen eingebracht. Im Fokus stehen dabei Möglichkeiten, die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen positiv zu beeinflussen. Für die Beistellung von KWK wird eine aus der Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft und Gewerbebetrieben entwickelte standardisierte Dienstleistung vorgestellt. Die Erweiterung der KWK auf die Erzeugung Kälte wird anhand eines Krankenhauses erläutert. Betriebserfahrungen mit einem virtuellen Kraftwerk in Rheinland-Pfalz sind Ausgangspunkt wirtschaftlicher Aussagen und kommunikativer Anforderungen an ein solches System. Zum Abschluss werden Einsatzmöglichkeiten und -Grenzen von KWK-Anlagen auf Pflanzenölbasis betrachtet.

Weiterführende Links
  • Weitere Infos zur Veranstaltung - hier klicken!