Mitgliederversammlung

B.KWK auf 150 Mitglieder angewachsen / Präsidium wiedergewählt

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung sieht sich auf einem guten Weg, eine breite gesellschaftliche Initiative für den Ausbau der KWK als ökologische Notwendigkeit und ökonomische Chance zu schaffen. Auf der Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche in Leipzig wurde das bisherige Präsidium geschlossen im Amt bestätigt.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Seit seiner Gründung vor zwei Jahren ist der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung (B.KWK) von damals 33 Mitgliedern auf inzwischen 150 Mitglieder angewachsen. Damit ist, wie Präsident Johannes van Bergen auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in Leipzig feststellte, der Verband seinem Ziel, eine breite gesellschaftliche Initiative für den Ausbau der KWK als ökologische Notwendigkeit und ökonomische Chance in Gang zu bringen, ein beachtliches Stück näher gekommen.

Als kompetentes Sprachrohr für die Kraft-Wärme-Kopplung sei der branchenübergreifende Verband in Politik und Energiewirtschaft inzwischen bekannt und anerkannt, hieß es auf der Versammlung weiter. Die jüngsten Initiativen für ein vorgezogenes Monitoring zum KWK-Gesetz und eine feste Einspeisevergütung für Strom aus Klein-KWK-Anlagen sowie das Kurzgutachten zu den vermiedenen Netznutzungsentgelten aus dezentralen Stromerzeugungsanlagen würden Bewegung in ein politisches Marktumfeld der KWK bringen, das angesichts der "unverkennbaren Wirkungsschwäche des neuen KWK-Gesetzes im Bereich der fossilen Brennstoffe" in Frustration zu erstarren droht, wurde der Verband auch deutlich.

Auf der Mitgliederversammlung wurde zudem das bisherige Präsidium geschlossen im Amt bestätigt. Alter und neuer Präsident ist Johannes van Bergen, hauptamtlich Geschäftsführer der Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH und der Stadtwerke Sindelfingen GmbH. Zu Vizepräsidenten wurden erneut Dr. Kristian Dorenberg (VASA Kraftwerke Pool GmbH, München), Engelbert Giesen (BTB BHKW-Träger- und Betreibergesellschaft mbH, Berlin) und Prof. Klaus Traube (B.U.N.D.) gewählt.

Weiterführende Links