Zum 1. Februar

Avacon und E.DIS erhöhen Strompreise

Der erste Ärger ist verraucht, die öffentliche Aufmerksamkeit lässt nach, die Strompreiserhöhungswelle der deutschen Energieversorger ist aber noch längst nicht abgeschlossen. Zum 1. Februar müssen u.a. auch die Kunden der Avacon in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und die von E.DIS in Brandenburg mehr zahlen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Helmstedt/Fürstenwalde (red) - Zum 1. Februar 2005 haben u.a. auch die großen Regionalversorger E.DIS in Brandenburg und Avacon in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt die Strompreise erhöht.

Die ab sofort gültigen Energiepreise finden sich bereits in unserem Tarifrechner. Nach Eingabe von Postleitzahl und Verbrauch erfahren Sie auch sämtliche Alternativen in Ihrem Versorgungsgebiet. Weitere interessante Angebote haben wir in unserem aktuellen Special Strompreiserhöhung 2005: Was tun?" zusammengestellt.