Elektro-Autos

Australien plant riesiges Netzwerk von Strom-Tankstellen

Als umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Super soll in Australien in den nächsten Jahren ein riesiges Netzwerk von Strom-Tankstellen für Elektro-Autos aufgebaut werden. Die US-Firma Better Place will bis 2012 etwa 250.000 Ladestationen auf Parkplätzen und Einkaufszentren zwischen Brisbane, Sydney und Melbourne installieren.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Melbourne (AFP/sm) - An diesen "Steckdosen" sollen die Besitzer von Elekro-Autos dann ihre Fahrzeuge mit erneuerbarem Strom aufladen können. Zudem plant die Firma ein Netzwerk von rund 150 Stationen, an denen die Elektro-Batterie maschinell ausgebaut und ersetzt werden.

Ein ähnliches Netzwerk von Strom-Tankstellen baut Better Place bereits in Israel und in Dänemark auf. In Australien hat sich die US-Firma dazu mit der Finanzgruppe Macquarie Capital zusammengeschlossen, die mit einer Unterstützung von einer Milliarde australischen Dollar (515 Millionen Euro) das Projekt finanziert. Die Steckdosen sollen mit erneuerbarem Strom des australischen Energiekonzerns AGL gespeist werden.