Kirchlich

Ausstellung im brandenburgischen Landtag: "Strom aus Sonne und Sand"

Eine Ausstellung der Evangelischen Kirche Potsdam wird am Dienstag im Landtag eröffnet. Unter dem Titel "Strom aus Sonne und Sand" wird bis 1. Juni kirchliches Engagement für die Umwelt vorgestellt, wie ein Sprecher des Landtags mitteilte. Anlass ist die "KlimaStaffel 2004" vom 10. Mai bis 1. Juni.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Potsdam (ddp-lbg/sm) - Die Kirche engagiert sich seit den 70er Jahren in vielen Bereichen des Umweltschutzes. An einer Förderinititative der Deutschen Bundesstiftung Umwelt haben sich unter anderem fünf Gemeinden des Kirchenkreises Potsdam beteiligt, die Solaranlagen auf den Kirchendächern und Gemeindehäusern installierten.

Anlass für die Ausstellung ist die "KlimaStaffel 2004" vom 10. Mai bis 1. Juni. Tausende Teilnehmer werden sich von Kiel aus zu Fuß, per Rad, zu Pferd, mit Skateboards oder Booten durch Deutschland bewegen. Der Staffelstab wird am 16. Mai an der Landesgrenze zu Brandenburg übergeben. Etappenziele sind Solaranlagen, Windparks, Erdwärme- und Biomassekraftwerke in ganz Deutschland. Das Ziel ist in Bonn, wo im Juni die Internationale Konferenz für Erneuerbare Energien abgehalten wird.