Wettbewerb

Ausgezeichnet: Ausbildung bei der ESWE

Die Wiesbadener ESWE Versorgungs AG hat den dritten Preis der Kategorie "Industrie, Handel, Dienstleistungen" im Wettbewerb um das Ausbildungs-Ass 2006 der Jungen Deutschen Wirtschaft gewonnen. Der Preis wurde in Berlin von dem Parlamentarischen Staatssekretär Andreas Storm überreicht.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (red) - Die Jury würdigt mit der Auszeichnung den "besonderen methodischen Ansatz einer Ausbildung in einer Juniorfirma". Darin sei das Modell einer Ausbildung, die den Jugendlichen eine bessere Einschätzung ihrer tatsächlichen Fortschritte und die Einübung in unternehmerisches Denken ermöglicht, zu erkennen, heisst es weiter in der Begründung.

Mit 245 Bewerbern verzeichnete der Preis in seinem Jubiläumsjahr eine neue Rekord-Beteiligung. Insgesamt zehn Unternehmen und Initiativen wurden für ihre vorbildlichen Leistungen in der Ausbildung ausgezeichnet. Staastsekretär Storm verwies darauf, dass die Betriebe in Deutschland nur mit qualifiziertem und motiviertem Nachwuchs ihre Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft sichern können. German Drechsler, Bundesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Deutschland, betonte den hohen Einsatz der Preisträger trotz schwieriger Rahmenbedingungen. Auch das breite Engagement im Bewerberfeld spiegele die erfolgreichen Anstrengungen, die im Rahmen des Ausbildungspakts unternommen würden.

Bei ESWE Versorgung werden nach Unternehmensangaben zur Zeit 56 junge Nachwuchskräfte in den Berufsrichtungen Anlagenmechanik für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Elektronik für Betriebstechnik, Industriekaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation ausgebildet.

Weiterführende Links