Keine Anmeldungen mehr möglich

Ausgebucht: Führungen durch N-ERGIE-Energie-Erlebnispfad

42 Klassen aus Nürnberg und der Region nahmen das Angebot einer geführten "Wanderung" auf dem Energie-Erlebnispfad wahr. Viele Lehrkräfte ergriffen darüber hinaus mit kleineren Schülergruppen die Gelegenheit, die 14 selbsterklärenden Stationen ohne Führung zu durchlaufen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Nürnberg (red) - Das abstrakte Thema Energie Schülern spielerisch "begreifbar" zu machen - mit diesem Anspruch wurde am 16. Juni der Energie-Erlebnispfad im N-ERGIE Centrum in Nürnberg eröffnet. Alle 333 Schulen im Netzgebiet der N-ERGIE wurden schriftlich zu Führungen eingeladen. Binnen kürzester Zeit waren alle Termine bis zum Schuljahresende ausgebucht. Deshalb werden ab sofort keine Anmeldungen mehr berücksichtigt.

42 Klassen aus Nürnberg und der Region nahmen das Angebot einer geführten "Wanderung" auf dem Energie-Erlebnispfad wahr. Viele Lehrkräfte ergriffen darüber hinaus mit kleineren Schülergruppen die Gelegenheit, die 14 selbsterklärenden Stationen ohne Führung zu durchlaufen und sich aktiv mit zentralen Fragen, wie "woher kommt unsere Energie?", "wie setzen wir Energie ein?", zu befassen.

Der Energie-Erlebnispfad ist ein Projekt der Agenda 21 Nürnberg/Fürth. Er wurde von Alfred Schermann, Lehrer an der Fürther Pestalozzi-Volksschule, in Zusammenarbeit mit solid (Solarenergie Informations- und Demonstrationszentrum) realisiert.