Umfirmierung

Aus voltwerk wird Epuron

Der Hamburger Conergy-Tochter voltwerk AG firmiert ab dem 1.Januar unter dem Namen Epuron GmbH. Damit reagiert das Unternehmen für Projektentwicklung und strukturierte Finanzierung im Bereich der Erneuerbaren Energien nach eigenen Angaben auf das starke internationale Wachstum.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (red) - Nikolaus Krane, Geschäftsführer der Epuron GmbH und Vorstand der Conergy AG, über die Anpassung des Markenauftritts: "Mit der Umbenennung in den international griffigen Namen Epuron unterstreichen wir unsere Ambitionen, zum weltweit führenden Projektentwickler und Finanzierer im Bereich der Erneuerbaren Energien aufzusteigen." Derzeit ist Epuron mit zehn Niederlassungen in acht Ländern vertreten. Die Vorbereitungen für den Eintritt in weitere Auslandsmärkte werden bereits getroffen, so das Unternehmen.

Mit dem Namen verändert sich auch der Unternehmensauftritt entsprechend. "Wir sind seit einiger Zeit nicht mehr nur in der Photovoltaik aktiv, sondern auch in anderen Schlüsselbereichen der Erneuerbaren Energien erfolgreich tätig. Unser neues Erscheinungsbild transportiert hervorragend diesen Wandel", so Thomas-Tim Sävecke, Geschäftsführer und unter anderem verantwortlich für solare Großprojekte.

Weiterführende Links