Aus Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke wird Verband der Elektrizitätswirtschaft

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Wettbewerb im Strommarkt verändert das Verbandsgeschäft: Der Branchenverband VDEW (ehemals Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke) verstärkt seine Präsenz in der Hauptstadt und tritt mit neuem Namen an: Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), mit Sitz in Berlin. Die außerordentliche Mitgliederversammlung beschloss dazu einen Teil-Umzug von Frankfurt nach Berlin.


Der Spitzenverband vertritt nunmehr 750 Mitglieder. Der neue Name steht auch für ein neues Programm: Die Elektrizitätswirtschaft will künftig durch einen engen Verbund mit vier VDEW-Fachverbänden die Kräfte weiter bündeln. Die Fachverbände sind: Arbeitsgemeinschaft Fernwärme (AGFW) beim VDEW, Frankfurt am Main, VGB Power Tech e.V., Essen, Fachverband Energie-Marketing und -Anwendung (HEA) beim VDEW, Frankfurt am Main sowie Verband der Netzbetreiber (VDN) beim VDEW, der zusammen mit der Deutschen Verbundgesellschaft (DVG), Heidelberg, gegründet werden soll.