Namenswechsel

Aus FlexStrom wird Sun-E

Der Berliner Stromanbieter FlexStrom, der mit seinen günstigen Paketpreisen seit einiger Zeit auf Platz eins des strom magazin Tarifrechners steht, wird künftig Sun-E heißen. Mitte August soll die Umbenennung erfolgen, dann soll Sun-E als Marke etabliert werden, die für Zuverlässigkeit und Kundenfreundlichkeit steht.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Mitte August 2005 benennt sich der Berliner Stromanbieter FlexStrom, der mit günstigen Paketpreise für Strom auf sich aufmerksam gemacht hat, um und wird dann Sun-E GmbH heißen. Am Tarifsystem ändern sich allerdings nichts.

"Wir sind auf dem richtigen Weg, das zeigt uns auch die Nominierung für den Europäischen Wirtschaftspreis", erläuterte Robert Mundt, Geschäftsführer der neuen Sun-E GmbH. Die Europäische Wirtschaftskammer für Handel, Gewerbe und Industrie hat die Paket-Tarife der FlexStrom/Sun-E GmbH für die Kategorie "Bester Stromtarif 2005".

Der Stromversorger ändert seinen Namen eigenen Angaben zufolge im Zuge neuer Marketingstrategien. "Wir haben uns auf dem Strommarkt weitgehend als Preisführer positioniert. Jetzt besteht für uns die Aufgabe darin, Sun-E als Marke zu etablieren, die für Zuverlässigkeit, Kundenorientierung und günstige Tarife steht", so Robert Mundt weiter.