Übergabepunkt Emden/Bunde

Auktion: E.ON Ruhrgas versteigerte 39 Milliarden Kilowattstunden

Bei seiner dritten Internetauktion hat der Essener Gaskonzern E.ON Ruhrgas gestern 39 Milliarden Kilowattstunden Erdgas an sieben Bieter versteigert. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre, Übergabepunkt ist Emden / Bunde. Die Auktion ist Teil der Auflagen zur Fusion von E.ON und Ruhrgas.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Essen (red) - Die E.ON Ruhrgas AG hat gestern zum dritten Mal Erdgas aus ihren langfristigen Lieferverträgen versteigert. Knapp 39 Milliarden Kilowattstunden Erdgas gingen in der internetgestützten Auktion, die im Beisein eines Notars durchgeführt wurde, in der zweiten Runde an sieben Bieter. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre.

Damit wurden in diesem Jahr wurde, wie bereits in der Auktion 2004, zusätzlich ein Drittel der im Jahr 2003 nicht verkauften Mengen (insgesamt knapp 18 Milliarden Kilowattstunden) versteigert. Der Übergabepunkt der Erdgasmengen ist in diesem Jahr Emden / Bunde.

Die Auktion ist Teil einer Auflage aus der Ministererlaubnis im Zuge der Übernahme von Ruhrgas durch die E.ON AG. Insgesamt hat E.ON Ruhrgas 200 Milliarden Kilowattstunden Erdgas aus ihren langfristigen Importverträgen in sechs separaten jährlichen Auktionen anzubieten.