Aus

Atomkraftwerk Emsland geht für Revision vom Netz

Zur jährlichen Kontrolle wird morgen das Kernkraftwerk Emsland abgeschaltet. Es bleibt voraussichtlich einen Monat vom Netz getrennt.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Morgen wird das Atomkraftwerk Emsland zum jährlich notwendigen Brennelementwechsel und der damit verbundenen Revision vom Netz genommen. Das Kraftwerk war seit der letzten Revision im Mai 2000 ununterbrochen in Betrieb. Der diesjährige Anlagenstillstand wird voraussichtlich bis Ende Mai dauern.


Während des Stillstands sollen 48 der insgesamt 193 Brennelemente im Reaktorkern gegen neue ausgetauscht werden. Wie im Vorjahr sind umfangreiche wiederkehrende Prüfungen, Instandhaltungsarbeiten und kleinere Änderungen zur Optimierung der Anlage und ihres Betriebs vorgesehen. So wird unter anderem der Reaktorsicherheitsbehälter auf seine Dichtheit überprüft und auch die Regelungseinrichtungen des Kraftwerkes sollen wiederkehrend kontrolliert werden. Außerdem wird der Turbinengenerator einer Grundinspektion unterzogen, die zeitaufwendigste Maßnahme der diesjährigen Revision. Alle für die nukleare Sicherheit bedeutsamen Revisionsarbeiten werden vom Niedersächsischen Umweltministerium und zugezogenen Sachverständigen des TÜV Hannover/Sachsen-Anhalt kontrolliert und überprüft.