Rückgang

Atomausstieg lässt Gewinn bei Vattenfall einbrechen

Der Atomausstieg in Deutschland hat den Gewinn des schwedischen Energieriesen Vattenfall nach eigenen Angaben stark geschmälert. Er sank um 21 Prozent auf 10,4 Milliarden schwedische Kronen (1,18 Milliarden Euro), wie Vattenfall am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz ging im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf rund 181 Milliarden Kronen zurück.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Stockholm/Berlin (afp/red) - Allein der Beschluss der Bundesregierung zum Atomausstieg habe das Ergebnis um 10,5 Milliarden Kronen belastet, erklärte Vattenfall. Hinzu seien niedrigere Strompreise gekommen.

Wertlos gewordene Investitionen

Wegen des Atomausstiegs blieben die beiden Vattenfall-Meiler Krümmel und Brunsbüttel 2011 abgeschaltet. Vattenfall hatte deswegen im November Klage gegen die Bundesrepublik vor einem Schiedsgericht in den USA angekündigt. Der Konzern argumentiert, er habe im Vertrauen auf die ursprünglich beschlossene Laufzeitverlängerung 700 Millionen Euro in die beiden Atomkraftwerke investiert. Mit den Beschlüssen zum Atomausstieg seien diese Investitionen wertlos geworden.