Ausbau der Position

Atel übernimmt Kraftwerk in Tschechien

Der Schweizer Energieversorger Atel übernimmt das thermische Kraftwerk Moravske Teplarny in Tschechien. Die Anlage in der Nähe der Stadt Zlin produziert und liefert elektrische Energie, Prozesswärme sowie Fernwärme. Atel will so seine Position als bedeutende Energiedienstleisterin in Mittel-/Ost-Europa weiter ausbauen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Olten (red) - Atel übernimmt die thermische Kraftwerksanlage Moravske Teplarny im Südosten von Tschechien zu 100 Prozent von der amerikanischen Energiegruppe Cinergy. Der Vollzug der Transaktion soll noch vor Ende 2005 erfolgen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Anlage liegt in einem Industriekomplex bei der Stadt Zlin im Südosten der Tschechischen Republik. Moravske Teplarny verfügt über eine Gesamtleistung von 66 Megawatt elektrischer sowie 377 Megawatt thermischer Energie. Die Anlage biete zudem erhebliches Ausbaupotenzial, hieß es aus Olten. Das vorwiegend mit Kohle betriebene Kraftwerk wurde 1996 respektive 2001 in Betrieb genommen und erfülle alle gängigen Umwelt- und Sicherheitsanforderungen.

Atel verfügt bereits sowohl in Ungarn als auch in Tschechien über eigene Produktionskapazitäten. Dabei handelt es sich um die Kraftwerke Csepel in der Nähe von Budapest (Ungarn) sowie ECKG in Kladno bei Prag (Tschechien).