Endgültig?

astromo zieht den Stecker

Im Versorgungsgebiet der EnBW greift die Notfallversorgung - die Service-Hotline wurde offensichtlich gekappt, die Rufnummer des Unternehmens ist ständig blockiert.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Das Internet-Unternehmen astromo.de hat dem Vernehmen nach "den Stecker gezogen" - zumindest im Netzgebiet der Energie Baden-Württemberg (EnBW). Offensichtlich scheint das Unternehmen, das infolge der energybynet-Pleite zum Verkauf stand, lieferunfähig zu sein. Wie eine Leserin der Redaktion des strom magazins mitteilte, sei sie mittels eines Schreibens der EnBW davon unterrichtet worden, dass der alteingesessene Versorger die Notfallversorgung unternommen habe.

Anfang vergangenen Jahres als "First Mover" gestartet, im April des gleichen Jahres den ehemaligen Postminister Dr. Christian Schwarz-Schilling als "Business-Angel" gewonnen, kurz darauf mit einer Venture-Capital-Spritze in zweistelliger Millionenhöhe versorgt - und jetzt "ohne Saft". Offenbar fand sich kein Käufer für die astromo.de GmbH, deren Schicksal zuletzt offen war und nun entschieden scheint.

Die Internetseite wird nicht mehr gepflegt, die Service-Hotline ist abgeklemmt, die Berliner Rufnummer ständig besetzt - und also offensichtlich auch nicht mehr funktionstüchtig. Eine Stellungnahme ist folglich nicht einzuholen. Verbraucher, die über astromo einen Vertrag mit best energy geschlossen haben, werden - da best energy direkter Vertragspartner ist - auch weiterhin beliefert. Die Notfallversorgung im EnBW-Netzgebiet ist ebenfalls sichergestellt, da die EnBW zur Stromlieferung verpflichtet ist. Allerdings kann sich die Verrechnung mitunter komplizierter gestalten.

Das in den vergangenen Tagen vermutete Aus für astromo.de scheint also besiegelt - Bauchlandung für die Jungunternehmer des einstigen Start-up-Unternehmens. Statt "B2B" (Business to Business) müsse es wohl eher heißen: "B2S" - "Back to School". So zumindest der Kommentar eines anonymen Users im Forum von Dotcomtod.com.

Verbraucher können sich im astromo.de-Forum des strom magazins austauschen.