Geschäfte...

ares kauft Kundendaten der DSA

Die Kunden der mittlerweile insolventen DSA werden in den kommenden Wochen Post aus Berlin bekommen: Die ares-Energie-direkt GmbH hat ihre Adressen von der DSA gekauft. Allerdings nur die Adressen, denn für die Verbindlichkeiten der DSA tritt das Tochterunternehmen der Stadtwerke Kiel, die der TXU-Gruppe angehören, nicht ein.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Berliner ares-Energie-direkt GmbH, ein Unternehmen der amerikanischen TXU-Gruppe, hat die Adressen der ehemaligen Kunden der seit vergangenen Freitag insolventen DSA Deutsche Strom AG gekauft. Das strom magazin hatte bereits heute morgen über derartige Absichten berichtet.

"ares oder die TXU haben aber nicht die insolvente DSA gekauft", präzisierte Dr. Torsten Amelung, Geschäftsführer der TXU-Deutschland GmbH, die Vorgänge. "Es ist nicht so, dass ares oder TXU in Verbindlichkeiten der Deutschen Strom AG eintreten", sagte Amelung weiter.