Erdwärme für Schwimmbad

Arbeiten für Geothermie-Bohrloch in NRW abgeschlossen

In Arnsberg-Neheim sind die Bohrarbeiten für das nach Angaben der Stadt tiefste Geothermie-Bohrloch in NRW abgeschlossen worden. Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, wird aus einer Tiefe von knapp 3000 Meter Erdwärme mit einer Temperatur von 87 Grad gewonnen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Arnsberg (ddp-nrw/sm) - Ab April soll mit der Wärme ein Erlebnis- und Freizeitbad beheizt werden. Den Angaben zufolge werden durch diese Form der Energiegewinnung mehr als 800 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart. Das entspreche einem Kohlendioxidausstoß von rund 140 Einfamilienhäusern, sagte Bürgermeister Hans-Josef Vogel (CDU).