44,3 Millionen Kunden

Anzahl der Stromkunden kontiniuierlich gestiegen

Wie der Verband der Elektrizitätswirtschaft berichtet, ist die Anzahl der Stromkunden im deutschen Strommarkt in den letzten zehn Jahren um etwa 2,5 Millionen gestiegen. Dies entspricht einem Zuwachs von rund sechs Prozent. Die größte Kundengruppe seien private Haushalte und kleinere Dienstleistungsbetriebe.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - 44,3 Millionen Stromkunden gab es 2003 im deutschen Strommarkt. Damit belieferten die rund 900 Stromversorger 2,5 Millionen oder gut sechs Prozent mehr Kunden als zehn Jahre zuvor. Das meldet der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin.

Die größte Kundengruppe stellen nach Angaben des Branchenverbandes 44 Millionen private Haushalte und kleinere Dienstleistungsbetriebe wie Anwaltskanzleien oder Arztpraxen. Im Bereich von Industrie, Handel und Gewerbe sowie öffentlichen Einrichtungen ermittelte der VDEW 320.000 Stromkunden. 1994 waren es noch 280.000.

Der Trend zur Kleinfamilie und Zweitwohnung bewirke, dass die Zahl der Kunden auch bei stagnierendem Bevölkerungswachstum leicht steige. Außerdem vergrößere der Ausbau des Dienstleistungssektors den Kundenkreis der Stromwirtschaft.