Statistik

Anstieg der Erzeugerpreise verlangsamt sich

Der Anstieg der Erzeugerpreise in Deutschland hat sich im September auf Grund sinkender Rohölpreise etwas verlangsamt. Die Jahresteuerung lag bei 5,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Im August hatte die Rate auf Jahressicht noch 5,9 Prozent und im Juli 6,0 Prozent betragen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp/sm) - Maßgeblich beeinflusst wurde die Abschwächung der Jahresteuerung den Angaben zufolge von den rückläufigen Weltmarktpreisen für Rohöl im September. Die Preise für Mineralölprodukte blieben dadurch 7,1 Prozent unter denen des Vormonats. Gleichzeitig lagen sie mit minus 5,1 Prozent gegenüber September 2005 erstmals seit März 2004 wieder unter dem Niveau des Vorjahres.

Demgegenüber bewegten sich die Preise für Strom und Erdgas laut Bundesamt trotz leichter Preisrückgänge zum Vormonat nach wie vor erheblich über dem Vorjahresstand. Strom verteuerte sich im Vergleich zum Vorjahr um 14,7 Prozent und Erdgas um 23,5 Prozent. Ohne Berücksichtigung von Energie stiegen die Erzeugerpreise im September gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent und gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent.

Weiterführende Links