Ankündigung

Anhörung zur Kalkulation von Gasnetzentgelten

Am kommenden Mittwoch treffen sich die Verbände VKU, BGW, VIK und VGS sowie das Bundeskartellamt und die RegTP zu einer Expertenanhörung im Bundestag. Es geht dabei um die Kalkulation von Gasnetzentgelten im Rahmen der EnWG-Novelle. Zwei Energierechtsexperten werden ebenfalls mit dabei sein.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (red) - Der Ausschuss für Wirtschaft und Arbeit beschäftigt sich am kommenden Mittwoch (15. Dezember) mit der künftigen Kalkulation von Entgelten für die Nutzung der Gasnetze. Zu diesem Thema, das im Zusammenhang mit dem von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Neuregelung des Energiewirtschaftsrechts (Bundestagsdrucksache 15/3917) zu sehen ist, veranstaltet der Ausschuss eine öffentliche Anhörung.

Acht Sachverständige werden Stellung nehmen: Verband Kommunaler Unternehmen, Bundesverband der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft, Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft, Bundeskartellamt, Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post, Verband deutscher Gas- und Stromhändler, Professor Ulrich Ehricke (Direktor des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln) und Rechtanwalt Christian von Hammerstein von der Kanzlei Hogan & Hartson Raue L.L.P.

Die Anhörung beginnt um 13 Uhr im Saal 3.101 des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses und soll bis 15 Uhr dauern.