Anhörung: Globalisierung, Liberalisierung und nachhaltige Energieversorgung - ein Widerspruch?

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Die Energie-Enquete-Kommission des Deutschen Bundestags wird am Montag und Dienstag kommender Woche die Folgen der Liberalisierung, der Globalisierung und der EU-Osterweiterung für eine nachhaltige Energieversorgung mit Experten diskutieren. Beide Anhörungen finden im SPD-Fraktionssaal 3 S 001 im Reichstagsgebäude jeweils von 10.30 bis 17.00 Uhr statt.


Zahlreiche Experten aus Wissenschaft und Energiewirtschaft werden dazu befragt, wie sich die deutsche und europäische Energieversorgung in den nächsten Jahren entwickeln wird. Konvergenzen und Divergenzen zum Ziel einer nachhaltigen Energieversorgung müssen deutlich gemacht und Schlussfolgerungen für die Handlungsempfehlungen der Energie-Kommission gezogen werden. Die Anhörung berührt zentrale Punkte der aktuellen energiepolitischen Diskussion: Konzentrationsprozesse, Ölpreissprünge und Kraftwerkstilllegungen gefährden eine ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltige Energieversorgung. Die Kommission wird klären müssen, welche energiepolitischen Strategien und Instrumente diesem Ziel dienen.