Energie sparen

Alte Heizungspumpen vor dem Winter austauschen

Eigenheimbesitzer sollten noch vor dem kommenden Winter alte Heizungspumpen austauschen. Eine neue Heizungspumpe der Effizienzklasse A kann die Stromrechung von Hausbesitzern pro Jahr um bis zu 140 Euro senken.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Erfurt (ddp/sm) - Darauf wies die Verbraucherzentrale Thüringen hin. Der Kauf einer neuen Pumpe mache sich damit bereits nach zwei bis vier Jahren bezahlt, so die Rechnung der Verbraucherschützer.

Heizungspumpen sorgen dafür, dass das warme Wasser vom Heizkessel in die Heizkörper gelangt. Dafür brauchen alte Pumpen häufig unnötig viel Strom. Bis zu 160 Euro kann die jährliche Stromrechnung allein für die Heizungspumpe im Einfamilienhaus betragen. Pumpen der Energieeffizienzklasse A kommen dagegen bei gleicher Leistung mit einem Stromverbrauch für gerade mal 20 Euro im Jahr aus. Einen Überblick über empfehlenswerte Geräte bietet die Stiftung Warentest.