Mit Wirkung vom 1. April

Alexander Heckmanns Geschäftsführer der H/H-Stadtwerkefonds

Mit Wirkung vom 1. April 2005 ist Heckmann Geschäftsführer des in Luxemburg ansässigen H/H-Stadtwerkefonds ernannt worden. Der von deutschen Banken auferlegte Fond investiert ausschließlich in deutsche Stadtwerke mit dem Ziel, einen konzernunabhängigen, starken Verbund deutscher Stadtwerke aufzubauen.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Luxemburg (red) - Alexander Heckmanns, 44 Jahre, ist mit Wirkung vom 1. April 2005 zum Geschäftsführer des H/H-Stadtwerkefonds mit Sitz in Luxemburg ernannt worden. Der von der HSH Nordbank AG, Hamburg, und der Landesbank Hessen-Thüringen, Frankfurt, aufgelegte Fonds investiert ausschließlich in deutsche Stadtwerke. Das Ziel des Fonds ist der Aufbau eines konzernunabhängigen, starken Verbundes deutscher Stadtwerke.

Organisatorisch wird der H/H Stadtwerkefonds KG von der H/H-Capital Management GmbH, Luxemburg, geführt. Heckmanns war zuvor seit 1999 Leiter Merger & Acquisitions der Deutsche Essent GmbH sowie Geschäftsführer der Essent Energie GmbH, beide Düsseldorf.