Albaner müssen mit fünf Stunden Strom täglich auskommen

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Das verarmte osteuropäische Land Albanien wird derzeit von einer der schwersten Energiekrisen seit Jahren erschüttert: Die Regierung hat aufgrund der anhaltenden Dürreperiode eine drastische Reduzierung der Energieversorgung angeordnet. Gestern teilten die zuständigen Behörden mit, dass der Strom täglich nur noch fünf Stunden zur Verfügung fließt.


Albanien erzeugt den größten Teil des benötigten Stroms in Wasserkraftwerken. Durch die Dürre steht nicht ausreichend Wasser zur Verfügung, so dass durch den gesunkenen Wasserspiegel die Kraftwerksleistung um mehr als 80 Prozent zurück gegangen ist. Auch das Trinkwasser musste reduziert werden.