Schub für Windkraft

Alb-Elektrizitätswerk und EnBW Kraftwerke AG gründen gemeinsame Gesellschaft

Zusammen wollen die Alb-Elektrizitätswerk eG und die EnBW Kraftwerke AG die Windenergie in der Schwäbischen Alb weiter voran bringen. Dazu haben sie eine gemeinsame Gesellschaft gegründet, die die Windparks betreiben wird.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG und die Stuttgarter EnBW Kraftwerke AG haben einen Konsortialvertrag abgeschlossen, der die Grundlage für eine künftig noch engere Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Windkraftprojekten im Netzbereich des Alb-Elektrizitätswerks bildet. Schon in den nächsten Wochen wird unter dem Namen Alb-Windkraft GmbH eine gemeinsame Gesellschaft mit Sitz in Geislingen gegründet, die die Projekte realisiert und später auch betreibt.

Das gemeinsame Engagement bei der Ermittlung, Planung und Realisierung von Windkraftprojekten auf der Schwäbischen Alb hat bereits erste Früchte getragen: Am Standort Böhmenkirch werden das Alb-Elektrizitätswerk und die EnBW Kraftwerke AG ab Ende November gemeinsam drei Windkraftanlagen betreiben. Ein weiteres Projekt ist bereits in der Planung: Diese Woche wurde für fünf Windkraftanlagen in Gussenstadt der Genehmigungsantrag eingereicht. Beide Windparks werden zukünftig von der gemeinsamen Gesellschaft Alb-Windkraft GmbH geführt. Um auch Bürgern aus der Region die Möglichkeit zu geben, sich als Gesellschafter am Erfolg dieser Windkraftanlagen zu beteiligen, soll im Frühjahr 2002 ein entsprechendes Angebot aufgelegt werden.