Hitze

AKW Krümmel läuft nur noch mit 80 Prozent Leistung

Das AKW Krümmel läuft wegen der mittlerweile anhaltend warmen Elbe seit dem Wochenende nur noch mit 80 Prozent Leistung. Wenn die Elbe noch wärmer werden sollte, würde die Leistung noch weiter heruntergefahren, hieß es. Die erwarteten Regenfälle sollen die Situation aber bald entspannen.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Hamburg (ddp/sm) - Wegen der anhaltend hohen Wassertemperatur der Elbe haben die Betreiber die Leistung des Kernkraftwerkes Krümmel in Schleswig-Holstein gedrosselt. Der Meiler laufe seit Samstag nur noch mit 80 Prozent Leistung, sagte Vattenfall-Sprecher Ivo Banek am Dienstag in Hamburg. Die Elbe habe derzeit eine Wassertemperatur von mehr als 25 Grad Celsius.

Es dürfe lediglich bis zur Obergrenze von 30 Grad Celsius Kühlwasser in den Fluss eingeleitet werden, sagte Banek. Sollte die Wassertemperatur weiter ansteigen, werde die Leistung des Reaktors weiter heruntergefahren. Für die kommenden Tage werde mit keiner Änderung der Situation gerechnet. Durch die prognostizierten Regenfälle werde sich die Lage in einigen Tagen aber entspannt haben.

Der Siedewasserreaktor in Krümmel ist seit 1983 in Betrieb und produzierte nach Betreiberangaben im vergangenen Jahr 10,6 Milliarden Kilowattstunden Strom. Diese Menge reicht aus, mehr als drei Millionen Haushalte mit über neun Millionen Menschen rund um die Uhr mit Strom zu versorgen.