Weiterer Vorfall

AKW Brunsbüttel: Schalter an Dieselgenerator defekt

Im derzeit stillstehenden schleswig-holsteinischen Atomkraftwerk Brunsbüttel hat es eine weitere Panne gegeben. Wie der Betreiber Vattenfall Europe am Donnerstag mitteilte, funktionierte der Leistungsschalter eines Dieselgenerators des Notstandsystems nicht. Die Mitarbeiter mussten einen Reserveschalter betätigen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Brunsbüttel (ddp-nrd/red) - Der Schalter sorgt im Notfall dafür, dass die Sicherheitssysteme über das Notstandssystem mit Strom versorgt werden. Der defekte Schalter wurde ausgetauscht. Nach Vattenfall-Angaben wurde das für die Atomaufsicht zuständige Sozialministerium fristgerecht über das meldepflichtige Ereignis der Kategorie "N" ("Normalmeldung") informiert.

Erst in der vergangenen Woche war bei einer wöchentlichen Routineprobe ein Schaden an einem Zwischenkühler festgestellt worden. Bei einer chemischen Analyse wurden erhöhte Chloridwerte im Zwischenkühlkreislauf festgestellt. Das AKW Brunsbüttel war nach einem Kurzschluss im Sommer 2007 abgeschaltet worden.