Energiedatenmanagement rechnet sich

AKTIF dataService IS: Investition macht sich bezahlt

Industrieunternehmen entdecken zunehmend die Möglichkeiten, die Software für das Energiedatenmanagement (EDM) bietet. Und der Einsatz derartiger Systeme lohnt sich, wie der Senftenberger EDM-Spezialist AKTIF Technology jetzt am praktischen Beispiel nachweist. So haben sich beim größten ostdeutschen Tagebauunternehmen die Investitionen in weniger als vier Monaten amortisiert.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Investitionen in ein Energiedatenmanagementsystem (EDM) können sich in energieintensiven Branchen schon in wenigen Monaten bezahlt machen. Das kann der Senftenberger EDM-Spezialist AKTIF Technology jetzt am praktischen Beispiel nachweisen. So berichtet das größte ostdeutsche Tagebau-Unternehmen, die Vattenfall Europe Mining AG (vormals Lausitzer Braunkohle AG LAUBAG), dass sich die Investitionen in das EDM-System AKTIF dataService IS (Industrial Solution) bereits in knapp vier Monaten amortisiert haben.

Grund ist in erster Linie die Optimierung des Energieverbrauchs. Mit Hilfe des Energiemanagement-Moduls des AKTIF dataService, das speziell für die Überwachung des Energieverbrauchs an unterschiedlichen Standorten entwickelt wurde, konnte der Stromverbrauch minutengenau kontrolliert und gesteuert werden. Teure Verbrauchsspitzen wurden auf diese Weise vermieden. Weitere Effizienzsteigerungen verspricht man sich bei der Vattenfall Europe Mining AG durch die verstärkte Nutzung der weiteren Funktionalitäten des AKTIF dataService IS, vor allem auch bei der strukturierten Beschaffung. "Mit dem neuen System haben wir jetzt eine erhebliche größere Planungssicherheit als früher. So können wir uns günstige Konditionen auf dem Markt frühzeitig sichern. Aber wir können gleichzeitig auch kurzfristig reagieren, wenn der Verbrauch aus unvorhersagbaren Gründen einmal von der Prognose abweicht und beispielsweise nicht in Anspruch genommene Energiemengen verkaufen. Damit sind wir nun tatsächlich in der Lage, selbstständig und aktiv auf dem Energiemarkt zu agieren", so Rudolf Suschke, Bereichsingenieur Elektrowesen bei der Vattenfall Europe Mining AG.

Der AKTIF dataService IS wurde speziell auf die Anforderungen von energieintensiven Branchen wie Chemie, Stahl, Aluminium oder Tagebau, aber auch der Zementindustrie oder der Papierproduktion ausgerichtet.