Gestohlene Solarplatten

"Aktenzeichen XY" berichtet über Photovoltaikdiebstähle im Emsland

Mit einer Diebstahlsserie von Photovoltaikplatten im Emsland und in der Grafschaft Bentheim befasst sich die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Anlass für den Beitrag, der am Mittwoch um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, sind 24 Diebstähle von Solarplatten und Zubehör in der Region.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Lingen (ddp-nrd/sm) - Dabei entwendeten die unbekannten Täter etwa 650 Photovoltaikplatten und einige Wechselrichter im Gesamtwert von über einer halben Millionen Euro. Die gestohlenen Photovoltaikmodule waren in fast allen Fällen auf Dächern von Hähnchenmaststallungen angebracht, die von den Eigentümern an Firmen verpachtet waren, die diese Anlagen zur Stromgewinnung betrieben.

Auffällig für die Ermittler ist den Angaben zufolge eine Häufung der Diebstähle in der Grafschaft Bentheim und im Emsland. Außerdem hätten die Tatorte jeweils unweit der Autobahn A 31 in Grenznähe zu den Niederlanden gelegen. Der bislang letzte Diebstahl ereignete sich in der Nacht zum 20. April in Heede.

Die Polizei erhofft sich von der Ausstrahlung des Falles Informationen zum Verbleib der gestohlenen Solarplatten und zu den Tätern. Für Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen, wurde eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.