Änderungen im Marktanreizprogramm zur Förderung regenerativer Energien

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Ab 1. April gilt eine geänderte Richtlinie des Marktanreizprogramms zur Förderung erneuerbarer Energien, das durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gewährt wird. So wird jetzt beispielsweise die Förderung bei Solarkollektoranlagen je angefangenem Quadratmeter errichteter oder erweiterter Bruttokollektorfläche gewährt. Auch Solarkollektoranlagen über 75 Quadratmeter / 100 Quadratmeter können mit Zuschüssen gefördert werden, der Höchstbetrag liegt bei 50 000 DM. Energieeinsparmaßnahmen können nur noch in Form der Heizungsmodernisierung mit einem Festbetrag in Höhe von 500 DM gefördert werden, Wärmeschutzmaßnahmen wie die Dämmung von Dach und Außenwänden sowie die Errichtung von Wärmerückgewinnungsanlagen können nicht mehr gefördert werden, ebenso wie Wärmepumpenanlagen.

.
Die aktuellen Konditionen des Marktanreizprogramms unter www.bawi.de.