Sachsen

Abwrackprämie für Austausch alter Heizung

Sachsen will den Austausch alter Heizungskessel gegen effizientere Anlagen finanziell unterstützen. Dies sei Teil einer von der Staatsregierung beschlossenen Förderrichtlinie. Als "Abwrackprämie" würden 1250 Euro bezahlt, die Kessel kosten nach Ministeriumsangaben durchschnittlich etwa 6000 Euro.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Dresden (ddp-lsc/red) - Der Austausch von Heizungskesseln werde unterstützt, soweit der Hauseigentümer nicht bereits gesetzlich zum Austausch verpflichtet sei, erklärt Umweltminister Frank Kupfer (CDU). Nach seinen Angaben hilft die neue Förderrichtlinie dabei, die sächsischen Klimaschutzziele zu erreichen.

Abwrackprämie für Heizung soll CO2-Ausstoß senken

Bis 2020 solle der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttostromverbrauch auf 24 Prozent erhöht werden. Gleichzeitig soll der CO2-Ausstoß um mehr als ein Viertel gesenkt werden.

Antrags- und Bewilligungsstelle für die "Abwrackprämie" ist die Sächsische Aufbaubank. Fachlich berät die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH.

Weiterführende Links