Jubiläum

75 Jahre Pumpspeicherkraftwerk Herdecke

Seit 75 Jahren ist das Pumpspeicherkraftwerk Herdecke in Betrieb. Bis heute wurden 8.300 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt. Das Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks hat dafür ein Fassungsvermögen von nahezu 1,6 Millionen Kubikmetern. Die Anlage zählt zu den modernsten ihrer Art.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (red) - Auf ein interessantes Jubiläum blickt in diesen Tagen die RWE Power zurück. Vor 75 Jahren nahm das Unternehmen am Ufer des Hengsteysees das seinerzeit größte Pumpspeicherkraftwerk in Europa in Betrieb. Seither erzeugte das nach seinem Erbauer Arthur Koepchen benannte Koepchenwerk, das 1989 durch eine neue moderne Anlage ersetzt wurde, 8.300 Millionen Kilowattstunden Strom. Eine Menge, die ausreicht, über zwei Millionen Haushalte ein Jahr lang mit elektrischer Energie zu versorgen.

Im Rahmen einer Feierstunde würdigten der Bürgermeister der Stadt Herdecke, Hans-Werner Koch, und RWE Power-Vorstand Dr. Gerd Jäger die nach wie vor bedeutende Stellung des Pumpspeicherkraftwerkes Herdecke als Garant für eine zuverlässige Stromversorgung. Neben Stein- und Braunkohle, Kernenergie und Gas setze das Unternehmen bereits seit nunmehr 100 Jahren auf die Wasserkraft. Der Ausbau regenerativer Energien, insbesondere der Windenergie, stelle neue Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Stromversorgung.

Das Oberbecken des Pumpspeicherkraftwerks Herdecke hat ein Fassungsvermögen von nahezu 1,6 Millionen Kubikmetern. Hoch gepumpt wird das Wasser in Zeiten mit geringer Stromnachfrage, vorzugsweise in der Nacht. Wenn das Oberbecken komplett mit Wasser gefüllt ist, kann die Pumpturbine mit einer Leistung von 153 Megawatt fast vier Stunden mit voller Leistung betrieben werden. Das Pumpspeicherkraftwerk Herdecke zählt zu den modernsten Anlagen seiner Art.