43 Milliarden Mark Strom-Investitionen

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Die deutsche Stromwirtschaft wird nach Planungen der Unternehmen von 1999 bis 2003 rund 43 Milliarden Mark investieren. Die Hälfte der Investitionen wird ins Stromnetz fließen. Ein Drittel der Ausgaben soll dem Neubau und der Modernisierung von Kraftwerken dienen. Der Rest der geplanten Investitionen, gut ein Achtel, ist für sonstige Bereiche wie Verwaltungseinrichtungen und Grundstücke vorgesehen. Das meldet die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke (VDEW), Frankfurt am Main. Zum Vergleich: Im Fünfjahreszeitraum von 1994 bis 1998 investierten die Stromversorger knapp 64 Mrd. DM.


Im Jahr 1999 werden die deutschen Stromversorger wahrscheinlich knapp elf Mrd. DM investiert haben. In den kommenden Jahren sind nach Angaben der Unternehmen geplant: 9,5 Mrd. DM im Jahr 2000, 8,1 Mrd. Mark im Jahr 2001, 7,4 Mrd. Mark im Jahr 2002 und 7,0 Mrd. Mark im Jahr 2003. Eine wichtige Ursache für die rückläufigen Investitionsplanungen der Stromversorger sind nach Angaben des Spitzenverbandes die im liberalisierten Strommarkt gestiegenen Investitionsrisiken.