Jeder Zehnte

40.000 Gaskunden nehmen Preisgarantie bei RWE in Anspruch

Rund zwei Wochen nach der Ankündigung einer Erhöhung der Gaspreise bei der RWE Westfalen-Weser-Ems AG haben sich bei dem Energieunternehmen rund 40.000 Kunden wegen der angebotenen Preisgarantie angemeldet. Damit habe etwa jeder zehnte Gaskunde den bis September 2011 zugesagten Festpreis bestellt, teilte das Unternehmen mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Dortmund (ddp-nrw/sm) - RWE hatte Mitte Juli angekündigt, seine Gaspreise für Haushalts- und Kleingewerbekunden zum 1. September um durchschnittlich 27 Prozent zu erhöhen. Für einen typischen Haushaltskunden mit einem Verbrauch von rund 20.000 Kilowattstunden pro Jahr bedeutet dies eine monatliche Mehrbelastung (inklusive Mehrwertsteuer) von durchschnittlich 26,33 Euro.

Zugleich bietet die RWE-Vertriebstochter für einen Aufschlag von drei Euro pro Monat eine Gaspreisgarantie bis zum 30. September 2011 an. Dabei wird den Kunden ein fester Preis garantiert. Zudem können die Kunden den Vertrag bereits nach zwei Jahren kündigen, RWE ist dagegen bis zum Vertragsende an die Vereinbarung gebunden.

Als Grund für die Erhöhung verwies RWE auf den wachsenden Energiebedarf und die stark gestiegenen Beschaffungskosten. Der Preis für leichtes Heizöl habe sich seit dem Sommer 2007 um rund 60 Prozent erhöht, hieß es. Da die Preisentwicklung beim Gas an jene des Öls gekoppelt ist, ging auch der Gaspreis nach oben.